Loading

Datenschutzerklärung

Der Schutz Ihrer persönlichen Daten ist uns ein besonderes Anliegen. Wir verarbeiten Ihre Daten daher ausschließlich auf Grundlage der gesetzlichen Bestimmungen (DSGVO, TKG 2003). In diesen Datenschutzinformationen informieren wir Sie über die wichtigsten Aspekte der Datenverarbeitung im Rahmen unserer Website.

1 Verantwortlicher

Der Verantwortliche im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist:

Jablonski Guitars
Christian Jablonski
E-Mail: kontakt@jablonski-guitars.at
Tel.: 0043-664 4 679 670

2 Allgemeines

2.1 Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

Personenbezogene Daten werden grundsätzlich nur in dem Umfang verarbeitet, soweit dies zur Bereitstellung einer Webseite samt aller enthaltenen Funktionen erforderlich ist.

2.2 Rechtsgrundlagen

Soweit für die Verarbeitung personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person eingeholt wird, bildet Art. 6 Abs. 1 lit. a EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) die rechtliche Grundlage. Als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten zur Vertragserfüllung dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

Ebenso als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten dienen bereits bestehende rechtliche Vorgaben (zB Aufbewahrungspflicht), denen wir unterliegen.

Des Weiteren ist die Verarbeitung von Daten zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten möglich, sofern die Interessen und Grundrechte des Betroffenen nicht überwiegen.

3 Logdateien am Webserver

3.1 Beschreibung der Datenverarbeitung

Jeder Zugriff auf unsere Webseite wird am Webserver automatisch in sogenannten Logdateien protokolliert. Es handelt sich dabei um eine Maßnahme, die von den technischen Betreibern des Webservers zum Zweck der Betriebssicherheit und Fehleridentifikation durchgeführt wird.
Gespeichert werden hier auch die IP-Adressen der Benutzer, allerdings nur in anonymisierter Form. Es erfolgt also keine Verarbeitung personenbezogener Daten.

Die Logdateien werden nach zwei Wochen gelöscht, sofern sie nicht zur Klärung sicherheitsrelevanter Vorfälle länger benötigt werden.
Mit unserem Hostingpartner STRATO AG wurde bereits ein Verarbeitungsvertrag im Sinne des DSGVO abgeschlossen. Die Webserver unseres Hostingpartners befinden sich in der EU.

3.2 Rechtsgrundlage

Es werden keine personenbezogenen Daten verarbeitet.

3.3 Betroffenenrechte

Die Erstellung und Speicherung von Logdateien ist für die Bereitstellung der Webseite erforderlich. Diesem automatisierten Vorgang kann daher nicht widersprochen werden.

4 Cookies

4.1 Beschreibung der Datenverarbeitung

Unsere Website verwendet für die Grundfunktionen keine dauerhaft gespeicherten Cookies, sondern nur sogenannte Session-Cookies. Diese werden beim Verlassen unserer Webseite automatisch wieder gelöscht. Bei Cookies allgemein handelt es sich um kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden.

Bei Zustimmung zur Anzeige des Lageplans auf der Seite Kontakt wird ein Cookie gesetzt, um diese Zustimmung zu speichern.

4.2 Rechtsgrundlage

Die Rechtsgrundlage für das Erstellen von Session-Cookies bildet Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

4.3 Betroffenenrechte

Für die Bereitstellung der Webseite sind temporäre Cookies nötig. Generell kann das Erstellen von Cookies durch Änderung der Browsereinstellungen verhindert werden.

Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität unserer Webseite eingeschränkt sein.

5 Kontaktformular

5.1 Beschreibung der Datenverarbeitung

Wenn Sie durch Nutzung des Kontaktformulars Kontakt mit uns aufnehmen, werden Ihre angegebenen Daten ausschließlich zur Bearbeitung der Anfrage bzw. Nachricht und für den Fall von Anschlussfragen bei uns gespeichert.
Kommt aufgrund der Übermittlung einer Anfrage kein Auftrag zustande bzw. konnte die Anfrage abschließend bearbeitet werden, werden Ihre Daten spätestens nach sechs Monaten gelöscht.

Handelt es sich um eine aufrechte Geschäftsbeziehung oder ist ein Anschlusskontakt wahrscheinlich, bleiben die Daten darüber hinaus gespeichert. Werden Kontaktdaten länger als 12 Monate nicht benötigt, werden sie gelöscht.

5.2 Rechtsgrundlage

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist die von Ihnen ausdrücklich erteilte Einwilligung.

5.3 Betroffenenrechte

Sofern die Verarbeitung Ihrer Daten nicht zur Erfüllung eines von Ihnen erteilten Auftrags oder gesetzlicher Bestimmungen erforderlich ist, können Sie jederzeit eine Löschung verlangen.

Nehmen Sie dazu bitte Kontakt mit der in dieser Erklärung genannten Person auf und verlangen Sie den Widerruf der Einwilligung zur Speicherung bzw. Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten.

6 Direktkontakt per E-Mail

6.1 Beschreibung der Datenverarbeitung

Wenn Sie per online angebotener E-Mail-Adresse Kontakt mit uns aufnehmen, werden Ihre angegebenen Daten ausschließlich zur Bearbeitung der Anfrage bzw. Nachricht und für den Fall von Anschlussfragen bei uns gespeichert.
Kommt aufgrund der Übermittlung einer E-Mail-Anfrage kein Auftrag zustande bzw. konnte die Anfrage abschließend bearbeitet werden, werden Ihre Daten spätestens nach sechs Monaten gelöscht.

Handelt es sich um eine aufrechte Geschäftsbeziehung oder ist ein Anschlusskontakt wahrscheinlich, bleiben die Daten darüber hinaus gespeichert. Werden Kontaktdaten länger als 12 Monate nicht benötigt, werden sie gelöscht.

6.2 Rechtsgrundlage

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO bzw. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

6.3 Betroffenenrechte

Sofern die Verarbeitung Ihrer Daten nicht zur Erfüllung eines von Ihnen erteilten Auftrags oder gesetzlicher Bestimmungen erforderlich ist, können Sie jederzeit eine Löschung verlangen.

Nehmen Sie dazu bitte Kontakt mit der in dieser Erklärung genannten Person auf und verlangen Sie den Widerruf der Einwilligung zur Speicherung bzw. Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten.

7 Ihre Rechte

Ihnen stehen grundsätzlich die Rechte auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung, Datenübertragbarkeit, Widerruf und Widerspruch zu. Wenn Sie glauben, dass die Verarbeitung Ihrer Daten gegen das Datenschutzrecht verstößt oder Ihre datenschutzrechtlichen Ansprüche sonst in einer Weise verletzt worden sind, können Sie sich bei der Aufsichtsbehörde beschweren. In Österreich ist dies die Datenschutzbehörde.