Atlantic Eva 12

Eine Parlorgitarre, nach einer Thornward aus den 20ern entworfen. Klein und handlich, dafür sehr laut und mittenstark. Die Bässe sind zwar konstruktionsbedingt nicht sehr dick, aber die Gitarre klingt erstaunlich voll und voluminös.

Die kleine Gitarre in ihrer ganzen Pracht. Der Saitenhalter ist am Unterklotz angebracht, die Saiten laufen durch den Steg durch. Damit wird ein großer Teil des Drehmoments, das der Saitenzug normalerweise auf den Steg ausübt, an den Korpus abgeleitet. Die Belastung der Decke wird geringer und diese kann deshalb leichter beleistet werden, was der Tonfülle und der Lautstärke zugutekommt.

Der elegante Halsfuß aus Cedro mit dem Halsfußplättchen aus Apfel, durch einen schwarzen Span getrennt. Boden aus Apfel mit Mitteleinlage aus Ahorn und dreifachen Spänen, passend zu den Rändern.

Die Rosette besteht aus insgesamt 23 Spänen, der blaue Span in der Mitte wird am Rand der Decke wiederholt. Der Rand aus geflammtem Ahorn wird von elf Spänen begleitet.